INFOTHEKNACHHALTIGKEITFLÄCHENMANAGEMENTRESSOURCENBETEILIGUNGGLÄSERNE KONVERSIONQUIZ

Herkunft des Begriffs „Nachhaltigkeit“

E-mail Print PDF
Die Idee der Nachhaltigkeit wird vor allem der  Forstwirtschaft zugeordnet.
„Als Schöpfer des forstlichen  Nachhaltigkeitsbegriffs gilt Hans Carl von Carlowitz, Oberberghauptmann am kursächsischen Hof in Freiberg (Sachsen). Um dauerhaft ausreichende Holzmengen für den Silberbergbau verfügbar zu haben, formulierte er 1713 mit seinem Werk "Sylvicultura oeconomica, oder haußwirthliche Nachricht und naturmäßige Anweisung zur wilden Baum-Zucht" als erster das Prinzip der Nachhaltigkeit. So sollte immer nur soviel Holz geschlagen werden, wie durch planmäßige Aufforstung durch Säen und Pflanzen nachwachsen konnte.“ (Quelle: www.nachhaltigkeit.info).

Wurde die Idee ursprünglich nur auf die Ressource Holz angewendet, so lässt sie sich doch auf alle Ressourcen, die unsere Lebensgrundlage darstellen, übertragen: Fisch, Wasser, Erdöl, Boden, Arten, etc..

 

Wer ist Online?

We have 7 guests online

SUCHEN

Ein Projekt von:

logo

wird gefördert aus Mitteln des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BmBF):
BMBF
im Rahmen des Forschungsvorhabens REFINA:
Refina
www.refina-info.de

Anmeldung